Startseite

Krautfleckerl mit Frischkäse und Kümmel

Hinterlasse einen Kommentar

Zutaten:

400g Lasagneblätter

2EL Erdnussöl

600g Weißkohl, ich hatte heute Spitzkohl

1 mittelgroße Zwiebel, fein gehackt

100g Bacon, in 1cm Stüßcke schneiden

1EL Brauner Zucker

1EL Balsamico Essig

1/2TL Kümmel

Pfeffer und Salz aus der Mühle

150g körnigen Frischkäse

Zubereitung:

1. Die Teigblatten in reichlich kochenden Wasser etwa 10 Minuten garen. In ein Sieb abgießen, abschrecken und nebeneinander auf Küchentüchern ausbreiten, dann in größere Rechecke schneiden.

2. Die Weißkohlblätter in größere Stücke schneiden. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden.

3. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, den Bacon dazugeben und langsam ausbraten lassen. Danach den Zucker hinzugeben und karameisieren lassen. Jetzt kommen die Zwiebel und der Balsamico hinzu.

4. Weißkohlstücke und kümel hinzugeben und das ganze vermenegen. Zugedeckt bei mittlere Hitze etwa 20 Minuten bissfest köcheln lassen. Die Nudelstücke untermischen, alles heiß werden lassen und mit Salz und Pfeffer abschmekcen. Die Krautfleckerl auf Teller verteilen und mit Frischkäse bestreuen danach sofort servieren!

Ein sehr schnelles Gericht! Das kann man öfters machen!

CIMG2669_ergebnis CIMG2670_ergebnis CIMG2671_ergebnis CIMG2672_ergebnis CIMG2673_ergebnis

 

Gegrillte Focaccia mit Frischkäsefüllung an Scharfen Butternut Kürbis und Kürbissuppe mit Pistazienöl

Hinterlasse einen Kommentar

Zutaten für die Focaccia

 

200g Mehl

100ml Olivenöl

2TL Thymianblättchen, frisch

200g Frischkäse

Pfeffer und Salz aus der Mühle

1 Eigelb

 

Zubereitung:

Das Mehl mit der Hälfte des Olivenöls und etwa 100ml kalten Wasser vermischen und zu einem glatten, elastischen Teig verkneten und für ca. 1 Stunde zugedeckt ruhen lassen

Den Frischkäse mit dem Thymian locker vermischen und mit Pfeffer uns Salz würzen.

Den Teig in 8 gleichgroße Stücke schneiden und zu Kugeln formen. Die Teigkugel nacheinander ausrollen und mit Mehl bestäuben.

Den Frischkäse auf 4 Teigkreise verteilen. Das Eigelb mit 1 EL Wasser vermischen und die Ränder damit bestreichen. Die restlichen Teigteile darauflegen und mit einer Gabel die Ränder gut andrücken. Die Brote mit etwas Olivenöl bestreichen und dann damit auf den Grill (ca. 220 Grad) Nach 3 Minuten die Brote wenden und wiederum mit Öl bestreichen. Nach weiteren 3 Minuten sind die Brote fertig.

 

Zutaten für den Butternut Kürbis

 

 

1            Kürbis, Butternut

1/2 TL  Fenchelsamen

2 TL      Koriander

2            Chilischote Habanero

1 TL       Salz

1 TL       Pfeffer, schwarzer

1 Zehe   Knoblauch

1/2 TL  Oregano

Olivenöl

 

Zubereitung:

Das faserige Innere und die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Beim Butternutkürbis die Schale dranlassen!

In einem Mörser Fenchel, Koriander, Oregano und Chilischoten zu einem Pulver zerreiben und Salz und Pfeffer mit unterrühren. Die Knoblauchzehe abziehen, hacken, dazugeben und kräftig das ganze mischen.

Nun die Paste in eine Schüssel geben und Olivenöl und die Kürbisstücke hinzufügen. Anschließend einen Deckel auf die Schüssel geben und kräftig durchschütteln, damit die Kürbisscheiben gleichmäßig mit den Kräutern bedeckt sind.

Die Kürbisstücke auf das Rost legen und bei 200 Grad ca. 30-40 Minuten grillen!

 

So hier nun ein paar Bilder!

CIMG2608_ergebnis CIMG2609_ergebnis CIMG2612_ergebnis CIMG2614_ergebnis

Die Suppe ist aus einem Hockaido Kürbis gemacht! War alles sehr gut, die Schärfe der Habas harmoniert gut mit dem Rest der Paste! Focaccia ist auch eine echt geniale Beilage!

 

 

 

Spargel gegrillt

Hinterlasse einen Kommentar

Heute gab es Spargel in Alufolie mit einer Kräutermarinade!

Zutaten:

ein paar Blätter Bärlauch

ein paar Zweige Thymian

und ein Büchel Schnittlauch

Alle Kräuter fein hacken, anschließend Alufolie aurollen und mit Butter bestreichen.

Darauf die Kräuter austreuen und den Spargel darauf legen, anschließen nochmals eine Butterflocke über den Spargel geben und daraucf nochmals Kräuter geben. Anschließend den Spargel gut in die Alufolie verpacken. (Bei mir ist bem wenden die Butter ausgelaufen und dann sind mir ein paar Stengel verbrannt)

IMG_7056_ergebnis

IMG_7063_ergebnis

IMG_7073_ergebnis

Fazit: So schmeckt mir der Spargel am Besten! Er wird bei uns jetzt häufiger so gemacht! Einfach lecker und voller Saft sind die Stengel!

Sour Creme mit Ranch Dressing

Hinterlasse einen Kommentar

Dieses Ranch Dressing ist ja eine Trockenmischung, diese gab es heute als Dip mit Sour Creme!

Man braucht dazu eine Packung Sour Creme und 2 TL von diesem Ranch Dressing.

Das ganze am Besten vormittags anrühren, damit das ganze ordentlich durchziehen kann. Ab und zu Umrühren.

Dazu gab es heute Paprikastreifen.

IMG_6945_ergebnis

Ist ein sehr guter Dip wie wir feststellten! Diesen wird es bei uns öfters geben! Vor allem da er ja aus einer Trockenmischung besteht, diese ist schnell gemacht und man kommt sehr weit mit den angegeben Mengen!

Pita Brot mit Avocadocreme

Hinterlasse einen Kommentar

Für das Pita Brot werden benötigt:

500 g Mehl

15 g Hefe

300 ml lauwarmes Wasser

1 TL Salz

3 EL OlivenölDie Zutaten in die Küchenmaschine geben  und alles zu einem festen Teig verkneten lassen. Danach den Teihg eine Stunde unter einem Tuch gehen lassen.
Den Teig zu einer 2 cm dicken Rolle formen. Jeweils zentimeterschmale Scheiben zu kleinen Kugeln rollen. Zugedeckt weitere 10 Minuten gehen lassen.
Jede Kugel mit dem Nudelholz zu einer ovalen Scheibe ausrollen. Auf einen gefetteten, bemehlten Blech im 250° Grad heißen Ofen 8 bis 10 Minuten backen, bis die Pita-Brote sich aufblähen.Dazugab es bei uns heute eine Avocadocreme!

_MG_6602_ergebnis_MG_6603_ergebnis_MG_6605_ergebnis

Wäre eine gute Vorspeise für ein Grillevent!

Zucchinisalat mit Mozarrella

Hinterlasse einen Kommentar

Zutaten:

500gr Zucchini

eine Biozitrone

Ein Tipp: Es muss nicht immer Bio sein. Man braucht sich nur die Zitronen (auch die anderen Zitrusfrüchte) genau anzuschauen. Haben die Poren schwarze Punkte, sind die Früchte gewachst. Ist mir auch schon bei Bio Zitronen vorgekommen, dass die Poren schwarz waren. Also beim nächsten Einkauf einmal darauf achten!

Pfeffer, Salz

etwas Olivenöl und Balsamicoessig

Zubereitung:

Die Zucchini waschen und mit dem Sparschäler in sehr dünne Streifen schneiden.

Diese Streifen auf einen tiefen Teller auslegen

Jetzt wird die Schale der Zitrone über den Zucchinistreifen geraspelt.

Danach die Zitrone halbieren und den Saft darüber dräufeln.

Jetzt wird Salz und Pfeffer darüber gestreut.

Anschließen ein paar Olivenöl sowie Balsamicospritzer hinzugeben.

Den Mozarrella in kleine unregelmäßige Stücke schneiden und auf dem Teller verteilen. (Besser wären diese kleinen Mozarrellakugeln, aber da hatte ich keine im Haus)

_MG_6572_ergebnis

_MG_6573_ergebnis

_MG_6577_ergebnis

Erst alles umrühren wenn serviert wird! Viel Spaß beim nachbauen!

Ein wirklich sehr erfrischender Salat, den gibts bei mir in der kommenden Grillsaison öfters als Beilage!

Selbstgebacknes Brot als Beilage

Hinterlasse einen Kommentar

Heute wurde ein Rezept, welches ich bei einem Wokkurs bekommen habe ausprobiert.

Zuerst einmal  die Zutaten:

1kg Mehl

3 Packungen Trockenhefe

50 gr Zucker

etwas Salz

700 ml warmes Wasser

Diese Zutaten ale miteinander vermengen und einen schönen Teig kneten lassen.

Diesen Teig dann 30 Minuten gehen lassen, dnach den Teig einmal durchkneten und wieder eine halbe Stunde gehen lassen.

Dann den Teig auf einem Backblech ausziehen (nicht mit dem Nudelholz bearbeiten) und im Backofern bei 160 Grad ausbackern.

Bei uns gab es heute Avocadocreme zum Brot.

Frisch aus dem Backrohr…

_MG_6347_ergebnis

_MG_6348_ergebnis

und nun das Tellerbild…

_MG_6351_ergebnis

_MG_6356_ergebnis

..lecker war es! Alleine wäre es uns geschmacklich zu fad, aber in Verbindung mit verschiedenen Dips passt es wunderbar dazu!

Older Entries