Dieses Rezept wurde ja schon viel gelobt! Also habe ich es auch einmal versucht!

Ich kann euch sagen das der Duft einen schon umhaut! Geschmacklich wird es schwer sein, dies zu toppen!

Für die Gewürzmischung wird folgendes benötigt:

– 3 TL gemahlener Koriander
– 3 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
– 3 TL Thymian, gerebelt
– 3 TL Chiliflocken
– 2 TL gemahlener Cumin (Kreuzkümmel)
– 3 TL Majoran, gerebelt
– 3 TL Oregano, gerebelt
– 3 TL Paprikapulver süß
– 2 TL Zwiebelpulver
– 2 TL Knoblauchpulver
– 0,5 TL Zimt
– 500g Joghurt
– 150ml Olivenöl

Die Gewürze in eine große Schüßel geben und das ganze mit dem Joghurt und dem Olivenöl vermischen.

Des Weiteren noch eine mittelgroße Zwiebel, welche fein gerieben wurde. Außerdem kommen noch zwei gepresste Knoblauchzehen dazu.

Das Fleisch wird in dünne Scheiben geschnitten. (ca. 5mm) Die Scheiben werden einzeln in der Marinade getaucht und in einen großen Behälter geschichtet. Das ganze wird dann für ca. 24 Stunden in den Kühlschrank verfrachtet.

Auf den Spieß kommt eine halbe Gemüsezwiebel und dann das Fleisch. Am Ende wird die andere Hälfte der Zeiebel aufgespießt.

Im Holzkohlegrill sind zwei Kohlekörbe voll mit Kohlen und der Grill wird bei ca. 200 Grad eingestellt. Alle 20-30 Minuten kann dann eine Tranche Gyros abgeschnitten werden. Ich habe die Schüßel mit dem Fleisch im Backofen warmgehalten. So konnte ich das ganze Fleisch mit einmal servieren. Dazu gab es Zaziki und Pommes aus dem DO!

CIMG2728_ergebnis CIMG2729_ergebnis CIMG2730_ergebnis CIMG2731_ergebnis CIMG2732_ergebnis CIMG2734_ergebnis CIMG2735_ergebnis CIMG2736_ergebnis CIMG2737_ergebnis CIMG2738_ergebnis CIMG2739_ergebnis

Dieses Gyros wird es wohl öfters bei uns geben! warum habe ich das erst jetzt gemacht!

Advertisements