Startseite

Hähnchenfleisch mit Mu Err Pilzen

Hinterlasse einen Kommentar

Zutaten:

12gr getrocknete Mu Err Pilze

1 Knoblauchzehe

1 Chili Schote

600gr Hähnchenbrustfilet

1 EL Speisestärke

4El Sojasoße und 8El Reiswein

1 EL frisch geriebenen Ingwer

125gr Lauch

400gr Möhren

300gr Blumenkohl

200gr Sojabohnensprossen

6El Sojaöl

Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

1. Die Mu Err in warmen Wasser 30 Minuten einweichen. Den Knoblauch schälen, die Chilischote längs halbieren, entkernen und beides fein hacken.

2. Hähnchenbrustfilets waschen, trockentupfen und in Streifen schneiden. Speisestärke, Sojasoße und Reiswein verquirlen und das Fleisch darin 30 Minuten marinieren. Das Gemüse putzen und waschen. Den Lauch in Ringe, die Möhren in Scheiben schneiden, den Blumenkohl in kleine Rößchen teilen. Die Sojabohnen in einem Sieb heiß abbrausen und abtrofpen lassen.

3. Den Wok erhitzen und 1El Öl hineingeben. Das Hänchenfleisch aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen. Protionsweise im Wok anbraten und herausnehmen.

4. Das restliche Öl im Wok erhitzen, Lauch, Möhren, Blumenkohl, Chili und Ingwer darin nach und nach bissfest garen. Mu Err, Sprossen und Fleisch dazugeben. Die Marinade, Salz und Pfeffer dazugeben und köcheln lassen.

Da unser Sohnemann Hunger hatte habe ich die Sojasprossen vergessen!

Chilie Saison 2014 hat begonnen

Hinterlasse einen Kommentar

Ich habe diesmal genau am 01.01.2014 die Samen gesteckt! (War sehr mühsam, da mir der Schädel ordentlich brummte) Hier nun die ersten Ergebnisse:

CIMG0363_ergebnis

…noch etwas näher…

CIMG0366_ergebnis

..und siehe da es keimt schon die erste…

CIMG0369_ergebnis

Löwenkopf-Klöse

Hinterlasse einen Kommentar

Zutaten:

6 getrocknete Shiitake-Pilze

100g Glasnudeln

600g Gehacktes vom Schwein

1 Eiweis

4 Knoblauchzehen, fein gehackt

2 EL frischr Ingwer, fein geschnitten

1 EL Maisstärke

1 1/2 EL chinesicher Reißwein

6 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten

2 EL Erdnussöl

2 L Hühnerbrühe

60 ml Sojasoße

1 EL Zucker

400 g Pak-Choi, langs halbiert, Blätter getrennt

1. Pilze mit 250ml kochenden Wasser übergießen und 20 Minuten einweichen. Ausdrücken und Einweichwasser beiseite stellen. Von harten Stielen befreien und in feine Streifen schneiden. Inzwischen Nudeln in einer hitzebständigen Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und 4-5 Minuten einweichen. Abgießen und abschrecken.

2. Hackfleisch, Eiweiß, Knoblauch, Ingwer Maisstärke, Reißwein, 2 Drittel der Frühlingszwiebeln und Salz im Mixer stoßweise pürieren, bis alle Zutaten vollständig vermengt sind. Mischung in 8 Portionen teilen und mit den nassen Händen jeweils zu großen abgeflachten Klösen formen.

3. Den Wok stark erhitzen und das Öl darin schwenken. Die Fleischklöse portionsweise auf jeder Seite 2 Minuten goldbraun braten, aber nicht durchgaren. Auf Küchengrepp abtropfen lassen.

4. Wok säubern und abtrocknen, dann die Hühnerbrühe hineingeben und zum Kochen bringen. Fleischklöße, Sojasoße, Zucker und Pilze und das Abtropfwasser zugeben, dann zugedeckt bei schwacher Hitze 20-25 Minuten kochen, bis die Klöße gar sind.

5. Pack-Choi und Nudeln hineingeben und zugedeckt 5 Minuten kochen, bis die Nudeln heiß sind. Mit der restlichen Frühlingszwiebel bestreuen und servieren.