Startseite

Süß-Saure Spareribs

Hinterlasse einen Kommentar

Zutaten:

2kg Spareribs vom Schwein

60ml Hoisin Soße

80ml Austernsoße

125ml dunkle Sojasoße

2El Reiswein

6 Knoblauchzehen, fein gehackt

3TL geriebenen frischen Ingwer

2El Honig

Hoisin-, Austern- und Sojasoße, Reiswein, Knoblauch und Ingwer in einer großen Schüssel zu einer Marinade verrühren. Die Ribs hineingeben und die Schüssel nun gut durchrühren. Das ganze zudecken und mindesten 4 Stunden kaltstellen.

Die Spareribs aus der Schüssel nehmen. Die Marinade in einen kleinen Topf schütten, den Honig hinzugeben und bei schwacher Hitze 5 Minuten köcheln lassen, bis alles eine Sirup ähnliche Konsistenz hat.

Den Backofen auf 150 Grad (Ober-/Unterhitze an) vorheizen, oder den Kugelgrill auf mittlere Hitze bringen. Die Ribs 10 Minuten pro Seite angrillen. Danach ca. 30 Minutenweitergrillen, dabei die Ribs immer wieder mit der Marinade bepinseln.

Die Spareribs, wenn sie durchgegart sind, vom Grill/Backofen nehmen und für 10 Minuten ruhen lassen.

Jetzt die Ribs in einzelne Teile schneiden und als Fingerfood servieren.

_MG_6582_ergebnis

_MG_6585_ergebnis

_MG_6586_ergebnis

_MG_6590_ergebnis

Also der Mix aus Süß und Sauer kommt sehr gut an! Frauchen hat es sehr gemundet! Mir fehlte etwas Chilie, aber die gibts bei uns jetzt öfters mal!

Zucchinisalat mit Mozarrella

Hinterlasse einen Kommentar

Zutaten:

500gr Zucchini

eine Biozitrone

Ein Tipp: Es muss nicht immer Bio sein. Man braucht sich nur die Zitronen (auch die anderen Zitrusfrüchte) genau anzuschauen. Haben die Poren schwarze Punkte, sind die Früchte gewachst. Ist mir auch schon bei Bio Zitronen vorgekommen, dass die Poren schwarz waren. Also beim nächsten Einkauf einmal darauf achten!

Pfeffer, Salz

etwas Olivenöl und Balsamicoessig

Zubereitung:

Die Zucchini waschen und mit dem Sparschäler in sehr dünne Streifen schneiden.

Diese Streifen auf einen tiefen Teller auslegen

Jetzt wird die Schale der Zitrone über den Zucchinistreifen geraspelt.

Danach die Zitrone halbieren und den Saft darüber dräufeln.

Jetzt wird Salz und Pfeffer darüber gestreut.

Anschließen ein paar Olivenöl sowie Balsamicospritzer hinzugeben.

Den Mozarrella in kleine unregelmäßige Stücke schneiden und auf dem Teller verteilen. (Besser wären diese kleinen Mozarrellakugeln, aber da hatte ich keine im Haus)

_MG_6572_ergebnis

_MG_6573_ergebnis

_MG_6577_ergebnis

Erst alles umrühren wenn serviert wird! Viel Spaß beim nachbauen!

Ein wirklich sehr erfrischender Salat, den gibts bei mir in der kommenden Grillsaison öfters als Beilage!

Balsamico Champingnons und Rosmarinkartoffeln

Hinterlasse einen Kommentar

Die Pilze vom Stiel befreien.

Danach eine Soße aus folgenden Zutaten machen:

3 EL Olivenöl

3 EL Balsamico Essig

2 Gehackte Knoblauchzehen

1 TL Thymian getrocknet

Etwas gemahlenes Salz und Pfeffer

Immer ein Löffel voll in die Pilze geben. Diese dann in den vorgeheizten Backofen (200 Grad) geben.

_MG_6488_ergebnis

_MG_6489_ergebnis

_MG_6492_ergebnis

_MG_6493_ergebnis

_MG_6497_ergebnis

_MG_6499_ergebnis

_MG_6505_ergebnis

Für den Spinat:

Zwei rote Zwiebeln und eine Knoblauczehe kleinhacken.

Diese mit zwei EL Olivenöl dünsten. Danach einen EL Balsamico hinzugeben und im Anschluß daran etwa 250 Gramm frischen Spinat dünsten.

Danach kann der Teller angerichtet werden.

_MG_6506_ergebnis

_MG_6514_ergebnis

Sehr leckeres Essen, die Säure kommt ganz gut rüber!