Dieses Rezept stand schon sehr lange auf meiner ToDo-Liste und vorige Woche habe ich Rinderbeinscheiben gekauft.

Zuerst werden Zwiebel, Knoblauch, Mörhen und Selleriestangen kleingeschnitten.

Danach die Beinscheiben mehlieren und in der Eisenpfanne scharf anbraten.

_MG_6401_ergebnis

_MG_6397_ergebnis

_MG_6399_ergebnis

_MG_6402_ergebnis

_MG_6403_ergebnis

Fleisch aus der Pfanne nehmen und das Gemüse darin anbraten.

_MG_6409_ergebnis

Jetzt eine Dose gleingehackter Tomaten sowie Tomatenmark hinzugeben und mit Rotwein ablöschen, danach den Kalbsfond hinzugeben sowie die Beinscheiben.

_MG_6411_ergebnis

Dann für etwa anderdhalb Stunden langsam schmoren lassen.

_MG_6414_ergebnis

_MG_6415_ergebnis

Jetzt kann man die Gremolata zubereiten! Hierzu werden Petersilie und Knoblauch fein gehackt und der Abrieb von zwei Zitronen hinzugegeben.

Danach wird Olivenöl hinzugegeben und mit Zitronensaft das ganze abschmecken. Kurz vor Ende der Garzeit wird die Gremolata in den Bräter bzw. Dutchofen gegeben.

_MG_6416_ergebnis

_MG_6417_ergebnis

Und nun zwei leider verwackelte Bilder des Tellers! Wird Zeit das ich mir ein Stativ zulege!

_MG_6433_ergebnis

_MG_6432_ergebnis

Bei uns gab es italienische Pfeffernudeln dazu. Was soll ich sagen ein sagenhaft gutes Essen, was wir da heute hatten! Das wird es bei uns öfters geben!

 

 

Advertisements