Startseite

American Beef/Roastbeef

Hinterlasse einen Kommentar

Heute gab es mal etwas schnelles auf dem Grill! Zwei schöne Stücken Beef sind mir im Selgros über den Weg gelaufen!

Das eine wurde mit Salz/Pfeffer und Thymian  bestreut sowie mit Olivenöl bestrichen, daß andere wurde mit STUB´S Chili-Lime SPICE RUB behandelt.

Hier die Bilder:

…nach dem grillen und dem indirekten hochziehen auf 58 Grad.

..noch näher…

…und nochmal andere Seite…

…und nochmal…

…jetzt aber Anschnitt….

Makro fetzt, aber ich muss noch üben!

Zum Fleisch es war sehr lecker und mal etwas anderes! Wird wieder einmal gekauft!

Advertisements

Kerntemperaturenübersicht

Hinterlasse einen Kommentar

Schwein

Schweinerücken leicht hellrosa 65 – 70 °C
Schweinefilet, rosa 58 °C
Schweinefilet, vollgar 65 °C
Schweinekamm vollgar 70 – 75 °C
Schweineschulter vollgar 75 °C
Schweinebauch gefüllt vollgar 70 – 75 °C
Keule vollgar 75 °C
Keule hellrosa 65 – 68 °C
Wammerl vollgar 80 – 85 °C
hintere Schweinehaxe gebraten, vollgar 80 – 85 °C
Eisbein vollgar 80 – 85 °C
Kochschinken sehr saftig 64 – 68 °C
hintere Haxe gepökelt vollgar 75 – 80 °C
Rippchen vollgar 65 °C
Schweinezunge vollgar 85 – 90 °C
Kasseler Aufschnitt Buffet rosa 55 – 60 °C
Kasseler vollgar 60 – 68 °C
Schinken in Brotteig 65 – 70 °C
Schweinsköpfe vollgar 75 – 82 °C
Pulled Pork 95 °C
Hackfleisch 75 °C

 

Rind
Rinderfilet /-lende englisch bis rosa 38 – 55 °C
Rinderfilet /-lende medium 55 – 58 °C
Roastbeef medium 55 – 60 °C
Rindsrose vollgar 85 – 90 °C
Rinderbrust vollgar 90 – 95 °C
Rinderbraten vollgar 85 – 90 °C
Beef Brisket 85 °C
Tafelspitz vollgar 90 °C
Falsches Filet medium 60 – 65 °C
Falsches Filet vollgar 70 – 75 °C
Kalb
Kalbsrücken hellrosa 65 – 70 °C
Keule, Oberschale, Nuß, Frikandeau vollgar 78 °C
Nierenbraten vollgar 75 – 80 °C
Kalbsbraten vollgar 64 – 74 °C
Kalbsschulter vollgar 75 – 80 °C
Kalbsbrust (gefüllt oder ausgelöst) vollgar

Wild und Geflügel

Wildschweinbraten vollgar 75 – 78 °C
Gespickter Rehrücken vollgar 50 – 56 °C
Rehbraten vollgar 75 – 80 °C
Hähnchen vollgar 80 – 85 °C
Ente vollgar 80 – 90 °C
Pute vollgar 80 – 90 °C
Gans rosa 75 – 80 °C
Gans vollgar 90 – 92 °C
Truthahn vollgar 80 – 85 °C
Strauß, Filetsteak 58 °C

 

Fisch

Hecht 63 °C
Lachs 60 °C
Zander 62 °C
Seeteufel 62 °C
Thunfisch 62 °C

 

Geplanktes Schweinefilet mit Sesam-Honig Marinade

2 Kommentare

Heute gabs Schweinefilet auf der Zederplanke! Nach einem Rezept aus dem Grillsportverein!

Für die Marinade wurden folgene Zutaten genommen:

100ml Bier, 2 EL Honig,2 EL Sesamsamen, 2 El Senf, 2 gehakte Knoblauchzehen und 1 TL Szechuanpfeffer frisch gemalen im Mörser

Dann das Fleisch und die Marinade in einen Beutel geben und für 24 Stunden marinieren.

Das Filet auf die Planke legen und 15 Minuten direkt über die Glut legen, dabei entsteht ein herrlicher süßlicher Geruch! Danach das Fleisch bis zu einer Kerntemperatur von 50 Grad indirekt hochziehen.

Und dann sollte das ganze so in etwa aussehen!

Bild

Fazit: Es war sehr lecker und wird auch mal wieder gemacht! Sehr feine Geschmackskomponenten kommen hier zusammen!

Empirehuhn nach Jamie Oliver

Hinterlasse einen Kommentar

Ich habe diesen Beitrag über Englands Küche gesehen und dachte mir das Huhn musst du mal nachbasteln.
Also hier erstmal die Zutaten für das Huhn:
1/2 Chilie (Ich habe ne ganze genommen)
1 Knolle Knoblauch
ein Daumengroßes Stück Ingwer
1 gehäufter EL Tomatenmark
jeweils ein Teelöffel
Koriander, Kreuzkümmel, Korkuma, Garam Massalla
2 EL Naturjogurt
2 Zitronen
Später das Huhn salzen

Die Zutaten zusammen

Bild

Alles zu einer Paste zusammenrühren

Bild

schön einmasieren

Bild

So jetzt geht es für 12 Stunden in den Kühlschrank

Bild

Die Soße und die Backkartoffeln folgen später….

Also das Huhn war nicht für den Europäer gemacht Es stand die Zitrone und der Ingwer hervor! Also nur für absolute „Sauer“ Fans!
Die Kartoffeln wiedrum waren ein Gaumenschmaus!
Tellerbilder gibts leider keine, da ich einen Kilometer fahren muss um zu essen!
Fazit: Wer es nachkocht, nur ein Zitrone und die Hälfte des Ingwers!

Mein Beitrag zum Themenwochenende im GSV Dong’an Chicken

Hinterlasse einen Kommentar

Rezeptvorgabe war von hier

convert Ingredients
About 4 quarts water or chicken stock
1 free-range or corn-fed chicken, about 2 3/4 pounds
1 3/4-inch piece fresh ginger, unpeeled
3 scallions
1 fresh red chile
4 tablespoons lard or peanut oil for cooking
3 dried chiles (optional)
1/2 teaspoon whole Sichuan pepper or 1/2 teaspoon Sichuan pepper oil
2 teaspoons Shaoxing wine
2 tablespoons clear rice vinegar
Salt to taste
3/4 teaspoon potato flour mixed with 2 teaspoons cold water
1 teaspoon sesame oil

Directions
1. Bring the water or stock to the boil in a large saucepan over a high flame. Add the chicken and return the liquid to the boil, skimming the surface, as necessary. Crush half the ginger and one scallion with the flat side of a cleaver or a heavy object, then add to the pan with the chicken. Reduce the heat and poach the chicken for 10 minutes. Remove the chicken from the cooking liquid and allow it to cool; reserve the cooking liquid. The chicken should be about three-quarters cooked.
2. When the chicken is cool enough to handle, remove the flesh from the carcass and cut as far as possible into bite-size strips, along the grain of the meat. I never discard the skin. (The bones and scrappy pieces of meat can be returned to the cooking liquid and made into stock.)

3. Cut the fresh chile in half lengthwise and discard the seeds and pithy part, then cut into very fine slivers about 1 1/2 inches long. Peel the remaining ginger and cut it into slices and then slivers similar to the chile. Cut the green parts of the remaining 2 scallions into slivers of a similar length; set aside.

4. Heat the wok over a high flame until smoke rises, then add the lard or peanut oil and swirl around. When the oil is warming up but before it is smoking hot, add the fresh chile and ginger, along with the dried chiles and Sichuan pepper, if using, and stir-fry until fragrant, taking care that the seasonings do not take color or burn.

Bild

5. Add the chicken and continue to stir-fry. Splash the Shaoxing wine around the edges of the chicken. Add the vinegar, Sichuan pepper oil, if using, and salt to taste. Add up to X cup of the chicken poaching liquid (if the chicken is very juicy, no additional liquid will be necessary), bring to a boil, and then turn the heat down a little and simmer briefly to allow the flavors to penetrate the chicken, spooning the liquid over.

Bild

6. Add the potato flour mixture to the liquid and stir as the sauce thickens. Throw in the scallion greens and stir a few times. Remove from the heat and stir in the sesame oil. Serve.

Bild

 Es war ein sehr schmackhaftes und erfrischendes Gericht! Sehr zu empfehlen!